Sound Studies Klangarchiv

Masterstudiengang am UdK Berlin Career College

Michael Harenberg, Frank Fiedler, and Ernesto Molinari | 13. Januar 2017

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

Michael Harenberg, Frank Fiedler und Ernesto Molinari
Konzert
Freitag, 13. Januar 2017
8:00 Uhr | freier Eintritt
Musikinstrumenten-Museum | Ben-Gurion-Straße, 10785 Berlin

 

Der Komponist, Musik- und Medienwissenschaftler Michael Harenberg trifft bei der dritten und letzten die Reihe Veranstaltung des Semesters am 13.Januar 2017 auf den Klangkünstler Frank Fiedler und den Schweizer Klarinettisten Ernesto Molinari.

Im Zentrum des Konzertes steht das virtuelle Instrumentarium Harenbergs, das mit den perkussiven Klangkörpern von Frank Fiedler und den Klängen einer neu entwickelten Kontrabassklarinette von Ernesto Molinari moduliert, erweitert und gemeinsam neu konfiguriert wird. Durch die realen wie virtuellen instrumentalen Verschränkungen werden neuartige Formen des Zusammenspiels und der kollaborativen Improvisation von Klängen, Strukturen und Formen bis hin zu Momenten des Verschmelzens zu einem “grossen” gemeinsamen Instrument ermöglicht.

 

Eine Veranstaltung im Rahmen des Berlin Interdisciplinary Workshop on Timbre, 12-13 Januar 2017.

Michael Harenberg ist Komponist, Musik- und Medienwissenschaftler und vertritt im Wintersemester 2016/17 die von DAAD und TU vergebene Edgar-Varèse Gastprofessur. Seine Arbeitsschwerpunkte sind digitale Soundculture, experimentelle Interfaces und kompositorische Virtualitätsmodelle des Digitalen. Er kreiert virtuelle Instrumente und fokussiert dabei geht es nicht nur den Sound eines virtualisierten Instruments, sondern vor allem die Ästhetik und neue musikalische Ausdrucksmöglichkeiten. Dazu gehören auch die Körper und Handlungen der Spieler. Wie bewegen sie die Musik und wie werden sie von ihr bewegt? Und wie funktioniert das, wenn alle Beziehungen zwischen Klang, Struktur, Körper und Performance nicht mehr vorgegeben sind, sondern auf freien Entscheidungen der Spieler beruhen?

 

Der Klangkünstler Frank Fiedler unterrichtet Schlagzeug an der Freien Musikschule Berlin und ist Teil von verschiedenen Ensembles und interdisziplinären Projekten. In seiner Musik fokussiert er die Schnittstelle von archaischen oder rituellen Klang-Dingen und dem free play des insistierenden oder selbstvergessenen Klang-Forschers: ein Narr in den Resonanzen zwischen Ton und Tun.

 

Der Schweizer Klarinettist Ernesto Molinari ist Professor für Klarinette und Bassklarinette, Kammermusik, zeitgenössische Musik und Improvisation an der Hochschule der Künste in Bern sowie Dozent bei den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik Darmstadt und an der Impuls Internationale Ensemble- und Komponistenakademie für zeitgenössische Musik in Graz, Austria. Er ist ist ein herausragender und vielseitiger Solist auf jedem Instrument der Klarinettenfamilie und beschäftigt sich neben der wagemutigen Interpretation klassischer, romantischer und zeitgenössischer Werke auch mit Jazz und Improvisation.

die Reihe. Beiträge zu auditiver Kunst und Kultur

die Reihe. Contributions to auditory art and cultureis an event series of the Audio Communication Group at Technical University Berlin and the Master’s program Sound Studies at the Berlin Career College at Berlin University oft he Arts.

www.ak.tu-berlin.de/reihe | www.udk-berlin.de/sound

Kommentare sind geschlossen.